Profil

queryal002013.gif queryal002011.gif queryal002009.gif queryal002007.gif queryal002005.gif queryal002003.gif queryal002001.gif
Queryal zeichnet musikalische Skizzen quer zum Mainstream. Das fünfköpfige Kölner Ensemble schöpft mit eigenen Kompositionen aus einer neu erschlossenen Quelle namens Kammerpop. Ungewohnt und doch vertraut, experimentell und doch nicht sperrig.
Geige und Cello, E-Bass und Klavier weben ein feines Netz inniger Dialoge, in dem die warme Stimme der Sängerin mit Klang- und Wortperlen vibriert. Die klassischen Kammermusikelemente im Spannungsfeld zwischen groovigem E-Bass und jazzigem Piano bieten reizvolle Hörkontraste, deren Reibungsenergie in harmonischen Klangspektren mündet. Klassik und Romantik, Jazz und Soul, Musical und Chanson verschmelzen mit der Altstimme der Sängerin zu einem ganz eigenen Sound.
Die Texte sind poetische Impressionen, melancholisch und tiefgründig, nachdenklich und schwebend leicht. Sie schöpfen aus der Flüchtigkeit des Augenblicks und der mythischen Tiefe der Vergangenheit, erzählen von der Liebe und ihren Schatten, von der Suche nach dem Herz aller Dinge, lyrisch und expressiv.